INDEX
zurück
Schritt 1: Getriebeöl ablassen nächster Schritt

Zum Ablassen des Getriebeöls wird die Ölablassschraube an der Motorunterseite herausgeschraubt und das Öl in einen Auffangbehälter abgelassen. Am besten wird der Einfüllverschluss vorher entfernt, da das Altöl dadurch schneller abläuft und Verunreinigungen besser herausgespült werden. Falls noch die Möglichkeit besteht, ist es zu empfehlen, den Motor vorher betriebswarm zu fahren und nach fünf bis zehn Minuten Standzeit des Fahrzeugs mit dem Ablassen zu beginen. Wenn das abgelassene Öl starkt nach Kraftstoff riecht, ist das ein Hinweis, dass die Dichtringe der Kurbelwelle kaputt sind und ausgewechselt werden müssen. Grundsätzlich sollte das Getriebeöl nach 10 000 km Laufleistung bzw. spätestens alle drei Jahre gewechselt werden, da eine zeitlich bedingte Alterung des Öles einen Verschlechterung der Schmiereigenschaften mit sich bringt. In den Motor M53/2 KF kommen 500ml Getriebeöl vom Typ GL 100.

INDEX
zurück
Schritt 1: Getriebeöl ablassen nächster Schritt

© Volker Müller & Thorsten Honselmann
letzte Änderung auf dieser Seite: 5.7.2003